Was ist Hypnose?

Hypnose ist ein Verfahren das über das Unterbewusstsein einen Zugang zur inneren Welt des Patienten verschafft, und das mit dessen Einwilligung. Hypnose ist kein Schlafzustand, sondern ein veränderter Bewusstseinszustand. Es ist ein Zustand der tiefen Entspannung, wie den, in dem wir uns vor dem Einschlafen befinden.
Während dieses Entspannungszustands hört der Patient während der gesamten Sitzung die Stimme des Therapeuten und hat zudem die Möglichkeit, jederzeit und aus eigener Entscheidung heraus, die Sitzung abzubrechen.
Im hypnotischen Zustand ist es, als ob wir vor dem Fernseher einschlafen würden und gleichzeitig weiter zuhören, während wir in ein tiefes Wohlbefinden eintauchen, in dem wir uns während der gesamten Sitzung befinden.


 

Gibt es Gefahren?

Es gibt absolut keine Gefahren. Wir wachen immer auf, was auch immer passiert. Erstens, weil wir nicht schlafen und außerdem, wenn vom Therapeuten keine Suggestion die hypnotische Funktion aufrechterhält, löst sich diese von selbst nach kurzer Zeit auf. Der angebliche negative Einfluss bestimmter Hypnotiseure wie manchmal in Shows dargestellt oder aus Medien berichtet, ist nur Legende. Wichtig zu wissen ist, dass der Patient immer die Kontrolle behält und absolut kein Hypnotiseur ihn zu etwas zwingen kann, dass seinen moralischen Werten zuwiderläuft. Zudem ist Hypnose keine Gehirnwäsche und niemand enthüllt intimste Geheimnisse, wenn er dies nicht möchte.


 

In welchen Therapeutischen Anwendungsbereichen der Hypnose habe ich mich spezialisiert?

Persönliches Leben:

  • Suchtarten: zB : Tabak, Cannabis, Alkohol, Zucker usw.
  • Übergewicht, Essstörungen (Anorexie, Bulimie,…)
  • Schlafstörungen
  • Ängste und Phobien
  • Existenzielle Wunden (Verlassenheit, Trennung, Demütigung,...)
  • Zweifel durch Vertrauen ersetzen
  • Das volle Potenzial entfalten

Sozial- und Berufsleben

  • Kommunikationskompetenzen
  • Sich behaupten (Grenzen setzen)
  • Soziale Kompetenzen
  • Schüchternheit
  • Selbstvertrauen
  • Selbstwertgefühl
  • Angst in der Öffentlichkeit zu sprechen


 

Schmerz und Gesundheit

  • Physische Schmerzen
  • Psychosomatische Erkrankungen: Hautkrankheiten (Ekzeme, Psoriasis usw.)
  • Spasmophilie, wiederkehrende Rhinitis, Stimmstörungen und Allergien
  • Behandlung eines traumatisches Ereignis / Trauma-Management
  • Verdauungsstörungen
  • Ängste
  • Burn-out
  • Psychische Störungen

Studenten

  • Konzentration
  • Organisation
  • Stressbewältigung
  • Prüfungsvorbereitung
  • Einfacher und/oder leichter lernen
  • Das Gedächtnis stärken

Kinder

  • Ausgleichen von Emotionen und Gefühlen
  • Seinen eigenen Platz finden (Familie und Umfeld)
  • Bettnässen

 

Paar- und Familienleben

  • Effiziente Kommunikation
  • Affektive Störungen (emotionale Abhängigkeit, Management von Emotionen, Zurückweisung des geliebten Menschen ...)
  • Krisensituationen mit Teenager
  • Sexuelle Störungen (Impotenz, Libido, vorzeitige Ejakulation)

Athleten

  • Sportliche Leistungen optimieren
  • Mentale Vorbereitung
  • Selbstvertrauen wiederfinde (zum Beispiel nach einer Verletzung oder Niederlage)
  • Überwinden eigener Grenzen

Lebensetappen

  • Scheidung, Trennung
  • Ruhestand
  • Umzug
  • Auszug der Kinder aus dem Elternhaus
  • Trauer

 

Kurzzeittherapie

In mehr als 80% der Fälle empfehle ich Zwei Sitzungen.

Therapeutische Unterstützung und Coaching

Für diejenigen die sich, kurz- oder langfristige therapeutische Unterstützung oder Coaching wünschen, kann ich einen Vorschlag unterbreiten, der an ihre spezifischen Bedürfnisse angepasst wird.

 
Deutsch